Work / Sanierung

Li-BAG: Parking
Schweizergasse, Zürich


Das in die Jahre gekommene Parkhaus im Zentrum der Zürcher Innenstadt, erfüllte die heutigen Standards nicht mehr. In Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft, Verkehrsplanung und Lichtplaner wurde ein neues Gesamtkonzept erarbeitet, welches das Parking optisch aufwertet sowie sämtliche Anforderungen betreffend Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit erfüllt. Zielsetzung ist ein insgesamt einladendes, emotional und wohnlich wirkendes Parkhaus, das vornehmlich ein weibliches Publikum anspricht.

Um die niedrige Raumhöhe optisch zu erhöhen, werden Wandabwicklungen und der neue Bodenbelag durch eine helle Farbgebung zusammen gebunden. Die farbliche Auszeichnung von Wänden und Boden der Erschliessungszonen dient einer klaren Kundenorientierung.

Die Stützen auf den Parkebenen werden durch Farbe und Licht zu einem optischen Highlight inszeniert. Beruhigte Rampenzonen und eine weisse Markierung der Schrammborde erhöhen die visuelle Leitführung. 

Ein einheitliches, klar lesbares Corporate Identity ersetzt die gesamte bisherige Signalisation - Beschriftung, Bodenmarkierungen, Signaletik. Die allgemein gängigen Parkplatzmarkierungen werden durch eine weiche, runde Formensprache neu interpretiert.

Im Zuge der Gesamtrenovation ist ein freundliches, elegantes und funktionales Parkhaus entstanden.


Leistungen: Gesamtkonzeption, Farbkonzept, Beschriftung und Signaletik, Bodenmarkierungen, Ausführungsplanung

Gesamtfläche: ca. 4880 m2
Fertigstellung: Oktober 2014

Bauherrschaft: Lib-AG, Zürich (Liegenschaften-Betrieb AG)
Bauleitung: Atelier Buchzelg Architekten AG, Zürich
Verkehrsplanung: WAM Planer und Ingenieure AG, Solothurn
Lichtplanung: Reflexion AG, Zürich

 

 

NÄCHSTES PROJEKT ⟩

 

SIGNALETIK / Bodenmarkierungen

 

Konzept / Grundrisse